Wissenswertes zum Thema ERP-System konfigurieren

über mich
Durch den besten Computeranbieter einen guten PC finden

Schön, dass Ihr euch wie ich für dieses Thema interessiert. Da ich mich viel mit Computeranbietern verfüge ich über ein umfangreiches Wissen, das ich mit euch teilen möchte. Ich bin selbst in der IT-Branche tätig und führe dort einen kleinen Betrieb. Für diesen brauche ich immer leistungsfähige Geräte, damit ich professionell arbeiten kann. Deshalb vergleiche ich immer die verschiedenen Computeranbieter und suche nach PCs, die genau zu meinen Ansprüchen passen. So sind für mich möglichst hochwertige und schnelle Prozessoren wichtig, da ich umfangreiche sowie anspruchsvolle Arbeitsschritte durchführen muss. Auf welche Dinge ich noch achte, damit ich den passenden Computeranbieter finde, erkläre ich euch hier in regelmäßigen abständen auf meinem Blog.

Suche
Archiv

Wissenswertes zum Thema ERP-System konfigurieren

14 Januar 2022
 Kategorien: Computerdienstleistungen , Blog


Ein ERP-System ist ein Warenwirtschaftssystem und damit eine sehr komplexe Softwarelösung, die das ganze Unternehmen betrifft. Mit ihr werden nicht nur alle Abläufe innerhalb des Unternehmens miteinander verknüpft, sondern durch das ERP-System werden auch alle Planungen, Kontrollen und Steuerung innerhalb einer Wirtschaftskette entlang verarbeitet. Dadurch wird eine einheitliche Datenbank geschaffen, die jeden Geschäftsprozess aufzeichnet und integriert. Sie dient darüber hinaus als wichtige Schnittstelle zwischen Lieferant, den einzelnen Einheiten wie Fertigung, Beschaffung und Vertrieb im Unternehmen sowie der Datenverarbeitung und -übermittlung an den Endkunden.

Aufgebaut ist das System in modulare Einzelbereiche. Jede Abteilung hat sozusagen ein eigenes Modul, welches es koordinieren muss. So beinhaltet die Enterprise Ressource Planning Unternehmensteile wie unter anderem das Personalwesen, die Logistik, das Finanz- und Rechnungswesen, den Vertrieb und Marketing, das Controlling und das Warehousemanagement unter einem Dach. Stammdaten, Dokumente, Projekte oder Produktdaten können von jedem Bereich eingesehen werden, allerdings spezifisch nur in dem jeweiligen Bereich bearbeitet werden. Im Laufe der Jahre sind immer wieder neue Prozesse und Bereiche mit in das System integriert worden, da sich Darstellungen leicht im ERP-System konfigurieren lassen. Man spricht in letzter Zeit auch von der Digitalisierung und Industrie 4.0.

Doch nicht jedes Unternehmen verfügt über eine eigenständige, entwickelte Software. Vielmehr wird das ERP-System über eine Lizenz erworben. Die Lizenz läuft meist über mehrere Jahre und wird mit jeden jeweiligen Modulen vertraglich zur Verfügung gestellt. Oft wird vorab mit einem fachmännischen Berater, wie zum Beispiel mdbw Gmbh jedes einzelne Detail an die Bedürfnisse des Unternehmens besprochen. Sollten nachträglich zum Beispiel aufgrund von wirtschaftlichen Veränderungen weitere Module benötigt werden, kann man diese ohne Probleme im ERP-System konfigurieren. Da das ERP-System in der Regel durch einen technischen Support betreut wird, geschieht die Konfiguration im Hintergrund oder über die Nacht oft automatisch.

Wer also ein Global Player sein möchte, für den ist ein gutes Warenwirtschaftssystem unverzichtbar. Nicht nur Prozesse werden auf jegliche Art vereinfacht, ebenfalls die Kommunikation zwischen der Schnittstellen und zu Lieferanten und Kunden ist deutlichen besser. Datenänderungen werden fast in Echtzeit übermittelt, sodass bei Engpässen sofort reagiert werden kann. Ferner können durch das ERP-System optimal Optimierungspotenziale erkannt werden, die dem Unternehmen kosten- und prozesstechnisch zugutekommen. Dies wiederum führt zu einem schnelleren Verkauf eigener Produkte und zu mehr Umsatz. Das ERP-System konfigurieren ist aus diesem Grund ein ständiger Kreislauf, der permanent an die zum jeweiligen Zeitpunkt bestehenden Umstände und Bedürfnisse angepasst werden muss. In den meisten Fällen sind die Systeme jedoch sehr flexibel und die Anpassung relativ zügig umgesetzt. Dennoch empfiehlt es sich auch hier regelmäßige Audits durchzuführen, um vor allem die Datenlage jederzeit im Auge zu behalten und alte Daten zu aktualisieren.